Upgrade-Lehrgang Instandhaltung

Level: Supervisor für Instandhaltung

In der Instandhaltung müssen zunehmend hoch komplexe und automatisierte Prozesse beherrscht werden, um das Ausfallrisiko in Grenzen zu halten. Dies bedeutet eine hohe Verantwortung und eine enorme Anforderung an die Fachkräfte in der Instandhaltung. Der neue Lehrgang für Instandhaltungs-Techniker vermittelt den Teilnehmern Fach-, Methoden-, Sozial- und Führungskompetenzen und macht sie zu Experten in der Instandhaltung!

 

Modul 1: Instandhaltungsmanagement

  • Grundlagen/Basis, IH-Organisation
  • IH-Prozesse
  • Dokumenten- und Wissensmanagement in der Instandhaltung
  • Anlagenbezogene IH-Strategien, Fremdleistungsmanagement
  • IH Planung, Asset Management
  • Projektmanagement im Zuge der Projektarbeit

Modul 2: Instandhaltungstechnologien

  • Strategisches Condition Monitoring
  • Condition Monitoring Methoden
  • Integriertes Condition Monitoring – Automatisierung
  • Energie- und Medienmanagement

Modul 3: Methodenkompetenz

  • Instandhaltungsrelevante QM-Konzepte und QM-Werkzeuge
  • Präsentations- und Kreativitätstechniken, Kommunikation/Kommunikationskompetenz (Stichwort: Verständigung zw. Techniker und Betriebswirt/GF)
  • Vermarktung der Eigenleistung/der Abteilungsleistung

Modul 4: Betriebswirtschaft für Techniker

  • Controlling
  • Benchmarking in der Instandhaltung
  • Kostenrechnung
  • „Unternehmerisches Denken“

Begleitend zu den Modulen wird eine Projektarbeit mit starkem Unternehmensbezug erarbeitet. Der Lehrgang wird im Rahmen einer Präsentation der Projektarbeit mit anschließendem Fachgespräch (Prüfungskommission) abgeschlossen.

Eckdaten zum Lehrgang:

Aufbau: orientiert an internationalen Standards auf Basis des Supervisor-Levels

Dauer/Umfang: 2 Semester (10 Module je 2 Tage)

Präsenzmodule: 1x pro Monat: FR/SA

Onlinemodus: Die Onlinephasen des Lehrganges werden ergänzend mittels E-Learning über die Plattform moodle abgewickelt

Start: auf Anfrage

Kosten: € 7.500,- zzgl. der gesetzlichen USt

Abschluss: Zertifizierung der Absolventen möglich